Datenschutzkonferenz

Aus Datenschutz-Wiki
(Weitergeleitet von DSK)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Datenschutzkonferenz (DSK) - auch Konferenz der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder - ist ein Zusammenschluss der unabhängigen Datenschutzbehörden des Bundes und der Länder. Sie hat das Ziel, die Datenschutzgrundrechte zu wahren und zu schützen, eine einheitliche Anwendung des Datenschutzrechts zu erreichen und gemeinsam für seine Fortentwicklung einzutreten.[1] Die DSK tagt zweimal jährlich unter turnusmäßig wechselndem Vorsitz und verabschiedet abgestimmte Entschließungen und Beschlüsse, um ihre Haltung zu Fragen aus Technik, Wirtschaft oder Recht darzulegen.[2] Seit der 91. Konferenz, die im April 2016 in Schwerin tagte, werden entsprechend ihrer Geschäftsordnung auch die Konferenzprotokolle veröffentlicht.

Seit Inkrafttreten der DSGVO verabschiedete die DSK mehrere Kurzpapiere, die eine Anwendung der DSGVO erläutern sollen.

Weblink

Einzelnachweise

  1. ^ Der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz (BayLfD): Datenschutzkonferenz (DSK), inkl. Entschließungen seit 1994
  2. ^ BfDI: Die nationale Datenschutzkonferenz