Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit

Aus Datenschutz-Wiki
Version vom 20. September 2010, 14:28 Uhr von MLorber (Diskussion | Beiträge) (Aus Wikipedia Deutschland.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit (GDD) e.V., Bonn, ist eine deutsche Vereinigung für Datenschutz und Datenschutzbeauftragte.

Die GDD wurde 1977 als Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherung gegründet. Sie hat über 1900 Mitglieder und ist damit die größte deutsche Datenschutzvereinigung. Vorstandsvorsitzender der GDD ist der ehemalige Fachhochschullehrer und Autor Peter Gola. Sie hat sich am 18. November 2009 durch Beschluss der Mitglieder in Gesellschaft für Datenschutz und Datensicherheit umbenannt.

Sie tritt als gemeinnütziger eingetragener Verein für einen sinnvollen, vertretbaren und technisch realisierbaren Datenschutz ein und unterstützt Datenschutzbeauftragte und datenverarbeitende Stellen dabei, den Datenschutz und die Datensicherheit umzusetzen. Zusammen mit Datakontext-Tagungen richtet die GDD die Datenschutzfachtagung DAFTA aus, die alljährlich im November in Köln stattfindet.

Außerdem ist die Gesellschaft Mitunterzeichner der gemeinsamen Erklärung des AK Vorrat zum Gesetzesentwurf über die Vorratsdatenspeicherung.

Weblinks