Datenschutz im Ausland

Aus Datenschutz-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das erste Datenschutzgesetz gab es zwar in Europa, mit dem Hessischen Datenschutzgesetz von 1970. machten den Anfang. Mit dem Fair Credit Reporting Act (1970) und dem Privacy Act (1974) gehören aber auch die USA zu den Pionieren, ebenso wie Australien (Privacy Committee Act in New South Wales 1975) und Kanada (Human Rights Act 1977). Die europäische Entwicklung war aber intensiver, mit umfassenden Datenschutzgesetzen in Schweden (1974) und Frankreich (1978). Das Übereinkommen des Europarates von 1981 und später die Datenschutzrichtlinie der EG (1995) führten stufenweise zu einem harmonisierten gemeineuropäischen Datenschutzrecht. In jüngster Zeit haben zahlreiche osteuropäische, südamerikanische und asiatische Staaten Datenschutzgesetze erlassen.

Länder mit Datenschutzgesetz

Albanien

Andorra

Argentinien

Armenien

Belgien

Brasilien

Bulgarien

Burkina Faso

Dänemark

Deutschland

Dubai

Estland

Finnland

Frankreich

Griechenland

Großbritannien

Irland

Island

Italien

Japan

Kanada

Kolumbien

Kroatien

Lettland

Liechtenstein

Litauen

Luxemburg

Malta

Mazedonien

Mexico

Monaco

Neuseeland

Niederlande

Norwegen

Österreich

Polen

Portugal

Republik Moldau

Rumänien

Russland

Schweden

Schweiz

Serbien

Slowakei

Slowenien

Spanien

Taiwan

Thailand

Tschechische Republik

Tunesien

Ukraine

Ungarn

Uruguay

Vereinigte Staaten von Amerika

Zypern


Links

Datenschutzbehörden mit E-Mail-Adressen und Links zu deren Homepages, meist mit Gesetzestexten, auch in Englisch

Länderberichte (8 Länder)

Liste "National Laws" des Europarats

Liste frankophoner Datenschutzbehörden

Übersicht von Dowling in Englisch, Stand 2009

International Compendium of Data Privacy Laws

DLA Piper’s Data Protection Laws of the World 2013


Dieser Text wurde aus dem Datenschutz-Wiki der BfDI übernommen. Bearbeitungen vor dem 16.April 2016 stehen unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland.